Über dem Boden muss die Freiheit wohl grenzenlos sein – Klettergärten in der Region

Jun 11, 2021 | LEBENSRAUM

„Akrophobie oder Höhenangst bezeichnet eine Angst, die durch den Aufenthalt in (größeren) Höhen ausgelöst werden kann.“ Ihr versteht das Problem nicht? Prima, dann weiterlesen! Alle anderen atmen nochmal tief durch – und kommen dann mit uns hoch hinaus! 

Text: Katharina Wasmeier 

Wackelknie, Zitterhände und einen wildgewordenen Flummiball im Magen – das Gefühl, zum ersten Mal aus großer Höhe in ziemlich große Tiefe zu blicken, werden viele von euch gut kennen. Mit diesem Gefühl kann man dann zwei Dinge machen: Mit den Füßen schön auf dem Boden und für immer der Jacken- und Taschenhalter bleiben. Oder sich dem feigen Teufelchen stellen und ihm zeigen, wie verdammt großartig und ziemlich nah am Fliegen dran so ein kleiner Ausflug als Tarzan sein kann. In sogenannten „Kletterwäldern“ oder „Hochseilgärten“ gilt es, Wagemut, Geschick und durchaus auch Teamgeist unter Beweis zu stellen und beim Trainieren der Balance ganz nebenbei auch zum inneren Gleichgewicht zu finden. Was im späten 19. Jahrhundert in Frankreich als Möglichkeit begann, die eigenen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, entdeckte später das Militär als prima Trainingsmöglichkeit – und zeitgleich der deutsche Reformpädagoge Kurt Hahn das große erlebnispädagogische Potenzial. Seitdem gibt es zahlreiche Hochseil- und Klettergärten, Waldparks und Baumwipfelparcours. Die sind entweder rein touristisch konzeptioniert und wollen vor allem: Spaß, Action und wilde Hindernisse. Oder verfolgen einen erklärt pädagogischen Ansatz: Stärke dein Selbstvertrauen, überwinde deine Ängste. Wachse an ihnen und über dich hinaus. Sie bieten darum oft neben den Hochseil- auch Niedrigseilanlagen an. Allen zu eigen ist: Besondere Voraussetzungen braucht man nicht. Nur ein bisschen Mut für den ersten Schritt. Passieren kann euch nichts, darauf achtet das geschulte Personal. Deswegen könnt ihr auch jodelnd durch die Lüfte schwingen, so viel ihr wollt – ein echter Tarzan werdet ihr noch lange nicht. Im Gegensatz zu dem haltet ihr euch nämlich nicht an einer Liane fest, sondern seid dank moderner Technik völlig sicher. Lust bekommen? Dann schwingt euch auf zu einem der zahlreichen Kletter- und Abenteuerwälder in der Region. Allez hopp!

 

Kletterwald Pottenstein


Faultier, Gecko und Gorilla – in Pottenstein sorgen 14 Parcours für tierisch großen Spaß! Auf 20 000 Quadratmetern (das sind drei Fußballfelder) könnt ihr an 200 Kletterelementen (Hexenbesen, Bobby-Car oder Tarzan-Sprung!) auf bis zu 20 Metern Höhe eure Fähigkeiten testen – und eure Grenzen auch. Mittendrin gibt’s den Flying-Fox: eine 250 Meter lange Seilbahn, mit der ihr über die gesamte Anlage fliegt. Super hier: Wer danach noch Puste hat, geht nebenan zum Bogenschießen oder Fußballbillard. Team „Jackenhalter“ hat sich schon mal warm gemacht. 

 

Kletterwald Pottenstein
Weidenloh 100
91278 Pottenstein
kletterwald-pottenstein.de
ÖZ Apr-Okt Fr-So + Feiertage, während bayer. Schulferien täglich
Eintritt: ab 12,50 Euro, nichtkletternde Begleitpersonen frei

 

Abenteuerwald Enderndorf


Acht Parcours mit bis zu zehn Podesten in zwei bis 14 Meter Höhe zum Balancieren, Schwingen, Hangeln, oder um ganz entspannt von Baum zu Baum zu spazieren. Im Seenland gibt es nicht nur unterschiedliche Schwierigkeitsgrade für jedes Gemüt, sondern auch die Möglichkeit, einfach abzukürzen, wenn’s zwischendrin doch mal zu schwierig wird. Es gibt Wackeltunnel, Hängebrücken, Netze und Schwebebalken, und total verrücktes Zeug: Über 560 Meter Länge fliegt ihr an der Zipline einmal quer über den Igelsbachsee oder schlängelt euch als Paraglider kurvenreich an der Fly-Line durch den Wald. 

Abenteuerwald Enderndorf
Zum Igelsbachsee 1
91174 Spalt / Enderndorf am See
enderndorf.abenteuer-wald.com
ÖZ Reservierung erforderlich, siehe Homepage
Eintritt: ab 13 Euro, Zuschauer frei 

 

Kletterwald Weiherhof


Was haben Kragenbären, Pandas, Grizzlys und ihr gemeinsam? Richtig: alles Klettermaxe! Ob Anfänger oder Profi, gibt’s im Fürther Stadtwald ein Pläsierchen für jedes Bier … nein: Bärchen! Pro Schwierigkeitsgrad gibt’s eine Tatze, und wem selbst der tatzenfreie Bärli-Parcours zu hart ist, der macht halt was für Samtpfoten: Axt-Werfen, Bubble-Soccer, 3D-Bogenschießen oder Naturkegelbahn. Krass genug? Aber hallo!

Kletterwald Weiherhof
Banderbacher Str. 301
90513 Zirndorf
kletterwald-weiherhof.de
ÖZ Fr-So + Feiertage, Schulferien täglich
Eintritt ab 8 Euro, Zuschauer frei

 

Kletterwald Geiselwind


Von Baum zu Baum zu Baum zu B… geht’s auch unweit eines gewissen, an der A3 gelegenen Freizeitparks. Über 100 Kletterelemente warten hier auf eure Mutprobe, die ihr fliegend, kletternd oder wackelnd absolvieren könnt. Im Anschluss könnt ihr euch beim Arrow Game und Bubble Soccer verausgaben und bei Bedarf am Abend müde und glücklich im Indianertipi schlummern und von euren Abenteuern träumen. 

Kletterwald Geiselwind
Scheinfelder Straße 21
96160 Geiselwind
kletterwald-geiselwind.de
ÖZ s. Homepage
Eintritt ab 10 Euro

 

Kletterwald Straßmühle 


Sagenhafte Aussichten bieten euch die elf Parcours, die die südlich vor den Toren Nürnbergs gelegene Straßmühle für euch bereithält. Zum einen freilich auf das Wildgehege Faberhof, zum anderen aber auf den Faber Castell Wald, durch den ihr euch als Knappen oder Ritter, Wichtel oder Zwerge, Narren oder Elfen hangeln dürft. Nur den „Henkersteg“ nehmen wir lieber nicht zu wörtlich, sondern wir nehmen lieber extra viel Zeit mit, um alles ausgiebig zu erkunden und die Zusatzangebote mitzunehmen: Disc-Golf, Blasrohr- oder Bogenschießen, oder einfach quer durch die sagenhafte Lagerfeuerküche futtern!

Kletterwald Straßmühle
Straßmühle 1
90602 Pyrbaum
kletterwald-strassmuehle.de
ÖZ s. Homepage!
Eintritt ab 13 Euro

 

Waldseilpark Rummelsberg


Naturerfahrung, Nervenkitzel, Nahtoderfah… ach nein, wir sind ja mutig! Die 1 bis 16 Meter Höhe nehmen wir darum auch im diakonischen Erlebniszentrum mit Bravour, und hangeln uns auf 7 Parcours mit 50 Stationen durch den Baumbestand. Ob Alt, ob Jung, völlig egal – und auch egal: gehen oder rollen! Wie es sich für echte Rummelsberger gehört, denken die superinklusiv und haben darum einen rollstuhlgerechten Teilabschnitt integriert! Für Menschen mit Behinderung eine echte Abwechslung! Für alle anderen auch. Dafür bekam der Park 2014 den „Miteinanderpreis“. Der Nachwuchs übt hier übrigens als Rummelkids. 

Waldseilpark Rummelsberger Diakonie
Rummelsberg 61
90592 Schwarzenbruck
waldseilpark.rummelsberger-diakonie.de
ÖZ Sa/So + Feiertag, bayer. Schulferien täglich
Eintritt ab 11 Euro

 

Abenteuerpark Betzenstein


Erste Herausforderung: Parken auf dem Freibad-Parkplatz, und dann nicht direkt vorm Pommes-Chlor-Geruch in die Knie gehen, sondern schön brav erstmal arbeiten. Zweite Challenge: Durch Felsensteig und Klauskirche-Höhle pfadfindern – und auf der anderen Seite des Felsmassivs den Kletterwald entdecken! Ob doppelt gesichert oder nicht: In schwindelnder Höhe mit dem BMX hauchdünne Holzbrücken bezwingen, sieht schwer nach Zirkus aus, ist aber möglich. Es geht freilich auch gemäßigter zu, und außerdem soll sich der Freibadbesuch hinterher ja auch lohnen. Für noch mehr Lohn sorgen hier u. a. Cross Boule, Cross Golf oder Zwillenmampf. Halt: Kampf! Mampf gibt’s erst hinterher! 

Abenteuerpark Betzenstein
Hauptstraße 68 / am Freibad
91282 Betzenstein
abenteuerpark-betzenstein.de
ÖZ s. Homepage
Eintritt ab 9 Euro

Hochseilgarten Bad Windsheim


„Grenzen überwinden und Herausforderungen bestehen, macht riesigen Spaß und setzt neue Energien für Beruf und Alltag frei“ liest der Nichtschwindelfreie und möchte weder auf dem Stahlseil balancieren, beherzt vom zehn Meter hohen Pamper Pole springen oder temporeich in den Giant-Swing fliegen, sondern lieber rüber zum Freilandmuseum schielen. Kann er machen. Alle anderen fetzen durch die Seile und setzen „bislang ungenutzte Reserven“ frei … Landmuseum geht dann immer noch! Oder Paket G-4: 3 Stunden Klettern und gemütliche Weinprobe inkl. Vesper. Geht vielleicht auch ohne Klettern. 

Hochseilgarten Bad Windsheim
Erkenbrechtallee 2
91438 Bad Windsheim
hochseilgarten-badwindsheim.de
ÖZ & Preise s. Homepage

 

Hochseilgarten Burg Feuerstein https://burg-feuerstein.de/hochseilgarten/index.html

 

Waldklettergarten Banz


Klettern an der Ostsee! Hä? Ach Quatsch! Klettern an DEM Ostsee, muss es heißen, denn der liegt schließlich beim fränkischen Bad Staffelstein, und hier ist das berühmte Kloster Banz, das wiederum zu Füßen des Waldklettergartens liegt. Alles klar? Ach egal, hinfahren, auf 14 000 Quadratmetern Waldhöhenluft schnuppern und vielleicht auch ein bisschen Gefahr wittern – und im besten Fall einen Blick zum See erhaschen. Der ist einen Abstecher wert. Oder auch einen zweiten Ausflug. 

Waldklettergarten Banz
50°06’45.2″N – 10°59’02.1″E
96231 Bad Staffelstein
aquariese.jimdo.com
ÖZ Fr-So
Eintritt ab 8 Euro 

 

Kletterwald Einsiedel Würzburg / Klettern am See


Die Einweisung erfolgt in einem schwindelerregenden Meter Höhe – von da an geht es steil bergauf: Spaß, Impuls und leichter Nervenkitzel folgen in drei bis vier Metern Höhe, etwas Fitness und Erlebnis mit Ah-Effekt folgen auf fünf bis sechs Metern, bei sieben gibt’s schon Adrenalin-Action und Abenteuer, in zwölf dann den echten Nervenkitzel mit Superkick und Adrenalin-Power, und bis 20 Meter: Einsiedelei im Gramschatzer Wald. Zur Beruhigung sei gesagt: Man kann auch einfach unten bleiben und sich mit dem Weg zur Schwesteranlage am Baggersee vertraut machen.

Kletterwald Einsiedel Würzburg
St2294, 97222 Gramschatzer Wald
Kletterwald am See
Am Baggersee 6
97424 Schweinfurt
kletterwald-einsiedel.de
ÖZ Sa-So + Feiertag, Ferien tägl.
Eintritt ab 8 Euro

 

X