DIY – Mondphasen-Kerze

Jun 11, 2021 | MACHT MAL

Bild: Julia Lang (35), Sozialpädagogin mit Liebe zum alten Kerzenhandwerk

 

Die Kerzenwerkstatt J. Ch. Herrmann in Nürnberg existiert bereits seit 1821, und ungefähr genauso alt fühlt ihr euch, wenn ihr an „Kerzenhandwerk“ denkt? Dann ab mit euch in die Pestalozzistraße! Hier beweist Julia Lang nicht nur, wie hip das alte Handwerk sein kann, sondern auch, wie leicht man mit Workshops, Festen und Überraschungen unter riesiger Trauerweide einem ganzen Viertel einen schönen Treffpunkt schenken kann. Und euch mit der brandneuen Kerzenbastelbox alles für euer kreatives Werk! 

facebook.com/kerzenwerkstattnuernberg

 

Was du brauchst:

– eine handelsübliche Stumpenkerze

– Kerzen- und Wachsreste

– Blattgold

– einen Klebestift (am besten ohne Lösungsmittel)

– einen kleinen Pinsel

– einen Cutter

– Wachsmalkreiden in Dunkelblau und Schwarz

– einen alten Topf

– eine größere Konservendose

– etwas Malerkrepp oder Washitape

 

Anleitung:

  1. Richte dir den Topf mit Wasser zurecht, stelle die Dose mit den Wachsresten hinein und bringe alles zum Schmelzen (falls die Dose sehr locker steht, kannst du ringsherum Steine zur Befestigung hineinlegen). Wenn das Wachs schön flüssig ist, gebe die Wachsmalkreiden hinzu, in dem Ton, den du gut findest. Das Wachs darf nicht zu heiß sein (ca. 60 °C)

 

  1. Teste das Wachs durch kurzes Eintauchen mit einer Kronleuchterkerze oder einem Wachsrest für die optimale Färbung. Wenn das Wachs zu heiß ist, wird die Farbe schwächer, wenn das Wachs nicht heiß genug ist, ist es zu dickflüssig. Warte, bis die optimale Temperatur erreicht ist. Tauche nun vorsichtig deine Kerze bis zur Hälfte in dein gefärbtes Wachs, lasse es kurz antrocknen und wiederhole den Vorgang mit der anderen Seite 

 

  1. Stelle nun deine Kerze auf eine ebene Fläche vor dich hin und schneide die Schablone aus. Anschließend klebst du diese mit Tape mittig auf deine Kerze.

 

  1. Bestreiche die freien Flächen nacheinander mit Klebestift und platziere das Blattgold darauf, versuche, alles bis zum Rand zu vergolden. Drücke es immer wieder sorgfältig an. (Auch geschickte Fingerspitzen sind hier hilfreich.

 

  1. Wenn du damit fertig bist, ziehe die Schablone vorsichtig ab und lasse dein Kunstwerk trocknen

Fertig! 

 

Tipp: Du kannst jetzt mit dem Rest natürlich auch alle deine langweiligen, weißen Kerzen nachtblau färben und/oder Kerzen auch mit einzelnen großen Monden oder Sonnen verzieren.

X