Buchrezensionen

Nov 18, 2020 | Medien

Juli und das Monster

Im Kindergarten aufs Klo zu müssen, das geht für Juli gar nicht. Denn schließlich wartet da auf ihn ein Monster und will ihn in den Po beißen. Oder so. Juli weiß es nicht genau, Juli weiß nur, dass es da ist und dass andere es nicht sehen können, dieses Klomonster. Und weil er nicht auf die Toilette kann und weil man manchmal eben einfach so wahnsinnig dringend muss, geht es daneben und Juli schämt sich in Grund und Boden, als die anderen Kinder ihn auslachen. Die meisten zumindest. Katrin nicht. Sie hat stattdessen die rettende Idee. 

Die Geschichte greift einfühlsam ein Thema auf, das viele Kindergarten- und auch Grundschulkinder betrifft und zeigt, dass es für die meisten Situationen im Leben kreative Lösungen gibt. Juli hat das Herz am rechten Fleck, und auch wenn die Erzählungen rund um seine alltäglichen Erfahrungen nicht neu sind, sie sind immer wieder (vor-)lesenswert. 

 

Autorin: Jutta Bauer

Geeignet für Kinder ab 3 Jahren

Verlag: Beltz & Gelberg (ISBN: 978-3407760203)

 

 

 

Memento Monstrum

Das findet Opa Dracula überhaupt nicht lustig: Seine Frau und seine Tochter verschwinden einfach zu einer Wellnessreise und überlassen ihm die drei Enkelkinder. Dabei hat er keine Ahnung von Kindern. Er weiß nicht, wie man sie füttert. Oder womit. Und er weiß nicht, wie er sie tagsüber davon abhalten soll, ans Sonnenlicht zu gehen. Vor seinem ängstlichen inneren Auge sieht er sich seiner Tochter schon einen Haufen Asche übergeben, wenn diese von ihrem Kurztrip zurückkommt. Aber es hilft alles nichts, der knapp 600-jährige, leicht vergessliche Vampirgroßvater muss babysitten. Doch da kommt ihm die rettende Idee und er packt seine alten Geschichten aus. Geschichten von hinterlistigen Werwölfen, Yetis, Fischmonstern und grässlichen Riesenspinnen – die zeigen, dass in jedem vermeintlichen Monster ein netter Kern stecken kann.

Besonders zauberhaft an diesem Buch ist die Aufmachung. Die Illustratorin Wiebke Rauers hat ganze Arbeit geleistet und die Charaktere extrem putzig umgesetzt. 

 

Geeignet vor allem, aber nicht nur für Mädchen ab 9 Jahren

Autor: Jochen Till

Verlag: Coppenrath (ISBN 978-3649630104)

 

 

 

Wie man 13 wird und überlebt

Ein Halbvampirpärchen lebt so unauffällig und angepasst, dass selbst der eigene Sohn nicht merkt, dass seine Eltern anders sind als andere. Als er allerdings 13 Jahre alt wird, müssen sie ihn in das Familiengeheimnis einweihen, und damit gerät so einiges außer Kontrolle. Vor allem im Leben des Geburtstagskindes, denn zum einen steht ihm eine seltsame und auch noch stinkende Metamorphose bevor, und zum anderen kämpft er ab sofort darum, sein Spiegelbild zu behalten, die plötzlich auftauchende Blutrünstigkeit im Griff zu haben und sich gefährliche Vampire im wahrsten Sinne des Wortes vom Hals zu halten. Markus ist reichlich genervt. Denn wie so gut wie alle Dreizehnjährigen will er mit Sicherheit eines nicht: so werden wie seine Eltern. 

Da der Autor selbst Lehrer ist und anfing, Geschichten zu schreiben, als er nichts Passendes für seine Schüler fand, kann man davon ausgehen, dass dieses Buch – übrigens der erste von vier Bänden –  Sinnbild ist für die Pubertät. Denn letztendlich geht es in dieser Zeit ja auch nur darum, die Verwandlung, die man durchmacht, zu akzeptieren. 

 

Geeignet vor allem, aber nicht nur für Jungs ab 10 Jahren

Autor: Pete Johnson

Verlag: arsEdition (ISBN: 978-3845832678)

 

 

 

Skulduggery Pleasant

Als ob der Tod ein Grund wäre, sich aufhalten zu lassen. Nicht für Skulduggery Pleasant. Der Detektiv, der plötzlich auf der Beerdigung von Stephanies Onkel auftaucht, ist alles andere als gewöhnlich. Er ist Gentleman, ein Meister der kleinen Tricks ,und das Gesetz findet er „auslegungsfähig“. Vor allem aber ist er ein wandelndes Skelett, was die Zwölfjährige anfangs doch etwas irritiert. Als es allerdings darum geht, den mysteriösen Tod ihres Onkels aufzuklären, kommen die Abenteuer in Schwung. Das Mädchen begleitet Skulduggery in eine Welt der Magie – und wo Magie ist, ist das Böse meist nicht weit. 

So beginnt die Geschichte von Skulduggery Pleasant und Stephanie, und inzwischen gibt es zahlreiche Bände. Der neueste Band, die Nummer 13, eignet sich übrigens besonders gut zum Auffrischen von Sprachkenntnissen. Denn bis jetzt ist er nur auf Englisch erschienen. Sich die Mühe zu machen, lohnt sich. Denn der schwarze Humor, der diese spannende und witzige Buchreihe ausmacht, kommt so gleich nochmal ein bisschen besser zur Geltung. 

 

 

Geeignet für Jugendliche ab 12 Jahren 

Autor: Derek Landy

Verlag: Loewe (ISBN: 978-3785572689)

X