26. April: Welttag des geistigen Eigentums

Apr 26, 2020 | Kreativ

Der Welttag des geistigen Eigentums wird seit 2000 auf Anregung der UNESCO von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) begangen, um die Bedeutung der Rechte geistigen Eigentums – etwa  Patente,  Urheberrechte, Kompositionen, Designs, Fotos –  zu verdeutlichen. Der Tag soll ein Bewusstsein dafür schaffen, wie wichtig Kreativität und geistiges Eigentum sind. Denn Computer und Internet machen es einfacher denn je, urheberrechtlich geschützte Werke unberechtigterweise zu tauschen.

Jeder, der kreativ tätig ist, also Kunstwerke in Form von Bildern, Texten, Liedern oder Ideen und Erfindungen erschafft und umsetzt, ist Urheber und geistiger Eigentümer. Als Urheber möchte man mit seinen Werken Geld verdienen. Musikbands oder Maler machen Lieder und Bilder auch aus Spaß, aber sie müssen davon leben können. Damit nicht jeder Lieder, Bilder, Fotos beliebig nutzt oder kopiert, braucht man den Schutz von geistigem Eigentum. Wer ein Lied von einer CD für sich kopiert, macht sich damit nicht strafbar. Wenn man mehrere kopierte CDs aber zum Verkauf anbietet, ist das echte Kacke. Womit wir bei unserem Tonie des Tages wären. Wenn du selber einen Künstler oder eine Künstlerin kennst oder magst oder bewunderst, schreib ihm bzw. ihr doch heute, was du an der Kunst so sehr liebst oder male einfach ein Bild. Damit machst du einem Urheber echt eine urige Freude, versprochen!

X