Literaturtipps zum Olympiatag

Apr 6, 2020 | Bücher

„Gold für den Pinguin“ von Martin Baltscheit
Ein Pinguin gewinnt bei den Olympischen Spielen Gold! Doch als man ihn „wegen Tragens unerlaubter Flossen“ disqualifiziert, gibt der Löwe einen königlichen Befehl aus: „Alle Tiere sollen sich auf den Weg zu den Olympischen Spielen machen und so viele Goldmedaillen wie möglich gewinnen! “ So geschieht es: Der Elefant ist im Gewichtheben nicht zu schlagen, der Vogel Strauß auf der Langstrecke, die Affen beim Turnen! Nicht eine einzige Medaille war für die Menschen geblieben.
Den Hundertmeterlauf gewann der Gepard. Natürlich Weltrekord! Was sonst? Ab 5
‚Gold für den Pinguin‘ im Katalog der vobü

 

„Asterix bei den Olympischen Spielen“ von René Goscinny und Alber Uderzo
Neben seinen zahlreichen anderen Abenteuern nimmt Asterix in diesem Band an Olympia teil. Erst vor Ort stellen die Gallier fest, dass sie ihren Zaubertrank diesmal nicht einsetzen können, denn der Einsatz kraftfördernder Mittel ist bei Olympia verboten. Wie sie es trotzdem schaffen, sich gegen die Römer durchzusetzen, erfahrt ihr in diesem Comic. Ab 9
‚Asterix bei den Olympischen Spielen‘ im Katalog der vobü

 

„Freestyler“ von Katja Brandis
Olympia in der Zukunft: es ist nicht mehr nur die Frage, wer hat die besten Fähigkeiten, kann diese durch das passende Training steigern und kann diese Leistung am Wettkampftag auch abrufen. Nun stellt sich für die 17-jährige Jola auch noch die Frage, will sie ihre Fähigkeiten durch eine Sehne aus Carbonfasern verbessern, denn Operationen zu Optimierung sind inzwischen zugelassene Mittel. Ab 14.
‚Freestyler‘ im Katalog der vobü

X