17. April: Tag der Jugendinformation

Apr 17, 2020 | Wissen

Erstmals ausgerufen wurde der jährlich stattfindende Europäische Tag der Jugendinformation von der European Youth Information and Counselling Agency (ERYICA), welche am 17. April 1986 gegründet wurde. Mit diesem Aktionstag soll darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig der Zugang zu objektiven und zuverlässigen Informationen für Jugendliche ist. Das Thema der Jugendinformation bezieht sich dabei zum Beispiel auf Infos zur Berufsorientierung, zu Freiwilligendiensten oder Weiterbildungsmöglichkeiten sowie zu vielen weiteren Themenbereichen.

Dass alle Kinder und Jugendliche das Recht auf Zugang zu verlässlichen Informationen haben, ist in Artikel 13 der UN-Kinderrechtskonvention verankert: „Das Kind hat das Recht auf freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, (…) Gedankengut jeder Art in Wort, Schrift oder Druck, durch Kunstwerke oder andere vom Kind gewählte Mittel sich zu beschaffen, zu empfangen und weiterzugeben.” Wenn du mal an einem Kinderparlament teilnehmen möchtest, dann wende dich an einen Stadtrat deiner Stadt. Zum Beispiel in Nürnberg werden Kinder aus den Stadtteilen alle zwei Jahre zu einer Kinderversammlung eingeladen. Eine gute Gelegenheit, um Deine Wünsche und Anliegen mitzuteilen: Was fehlt in deinem Stadtteil, was passt nicht? Natürlich gibt es noch mehr Wege zur Beteiligung von Kindern. Ihr werdet z.B. zu Veranstaltungen eingeladen, in denen es um das Planen der Gestaltung neuer Spielplätze geht. Aber heute solltest du erst einmal deinen Eltern aufzählen, was in der Wohnung besser gemacht werden könnte für dich. Mal schauen, wie die reagieren!

Liebe Grüße, Euer Oliver Tissot

X