Schwabach

Feb 14, 2020 | METROPOLREGION

SO LÄSST ES SICH LEBEN IN DER METROPOLREGION

Text Katharina Wasmeier

Was wohl die Pechmarie und Rumpelstilzchen, Eldorado und Klondike gemein-sam haben? Genau: Hier dreht sich alles um Gold! Aber weil wir Märchen lieber abends zum Einschlafen hören und Amerika ganz schön weit weg ist, schauen wir doch einfach in eine ganz echte Goldstadt, die direkt bei uns um die Ecke liegt: In Schwabach ist das edle Metall zu Hause – aber auch viele kleine und große Kinder, für die ganz schön viel geboten wird.

Ungefähr 40 000 Einwohner steuert Schwabach zu den 3,5 Millionen Einwohnern der Metropolregion hinzu und ist damit in den letzten 20 Jahren ganz schön gewachsen. Wer schon mal dort war, der wundert sich darüber nicht weiter: Um die Schwabach, das Flüsschen, das sich durch den Ortskern schlängelt und mit dem vor 500 Jahren jeder sechste Einwohner der Stadt glänzende Nuggets zu hauchdünnem Blattgold verarbeitet und Schwabach zum Weltzentrum des Goldschläger-Handwerks gemacht hat, ist es: schön. Pittoreske Fachwerkhäuschen, verwinkelte Gässchen und bunt blühende Brücken vermitteln ein prächtiges Urlaubsgefühl, zu dem was ganz unbedingt dazugehört? Richtig, ein schönes Eis! Und prak-tischerweise gibt es in der Ludwigsstraße bei „De Rocco ein verdammt gutes. Das finden nicht nur die Schwabacher, sondern auch die Jury der „Gelato World Tour“, und haben dem italienischen Vater-Sohn-Gespann den Vizeweltmeistertitel verliehen. A propos Urlaub: Den können wir getrost in Schwabach machen. Denn abgesehen vom Gässchenbummeln gibt es mit dem Parkbad ein tolles Freibad, das in Kombination mit Höraufs Biergarten, dem wunderschönen Stadtpark mit Schwanenweiher und Sommermusik und einem angrenzenden Spielplatz das rundumsorglos-Paket für Ferientage bietet. Und einmal über die Straße geflitzt sogar für rollende Kufen einen Miniskatepark auf dem BayWa-Parkplatz bereit hält. Weil das den Kids und Teens vielleicht zu wenig ist, hat die Stadt unter anderem das Jugendbistro „Babberlabab“, das „Grüne Haus“ der AWO, mit Kickertraining oder Kochprojekten, oder den Aktivspielplatz „Goldnagel“, der als grüne Oase mitten in der Stadt ziemlich viel Platz für allerlei Erfahrung und Entfaltung bietet. Kids von 6 bis 13 Jahren können hier gemeinsam Fußball spielen und Hütten bauen, Seilbahn fahren oder kochen – und Spielplatzhund „Djego“ ist auch dabei. Und wer schon ein bisschen älter ist, neue Leute treffen und Sachen ausprobieren will, der ist im Jugendhaus Aurex gut aufgehoben: In der Einrichtung des Stadtjugendrings gibt es Angebote für Politische Bildung und Partizipation genauso wie Rap-Kurse, Bandräume oder mit dem „Mädchencafé“ ein ganzes Jugendzentrum nur für Mädchen.
Ein Highlight für glänzende Kinderaugen, klebrige Händchen und schokolierte Münder ist die jährliche „Kinderkirchweih“. Schwabienchen, die freundliche Biene, hat für Euch fünf Tage lang, neben den obligatorischen Fahr- und Schleckgeschäften, ein großes Spaßprogramm mit KinderRalley, Mitmachbühne, Theater oder Mini-Disco und – natürlich – Goldsieben! Bei so viel Spaß klingen einem die Ohren – aber wie wichtig Musik ist, davon kann Geraldino im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied singen: Der fränkische Kinderliedermacher lädt am Tag des Kinderliedes einen lustigen Gast und Euch zum Mitsing-Spaß für alle Men-schen ab 4 Jahren ein, denn „Singen macht glücklich und ist laut Forschung außerdem Kraftfutter für Kindergehirne“! Und weil auch Geschichten glücklich machen, beteiligt sich Schwabach jedes Jahr am Literatur-festival „LesArt“, bei dem natürlich auch alle Schulen mitmachen und die Stadtbibliothek Kinder- und Jugendautoren zu Besuch hat. Aber auch im Rest des Jahres lässt sich die Bibliothek ganz schön viel einfallen, um Kindern und Jugendlichen Lesewelten zu eröffnen: Goldhamster Hardy liest Euch jeden Freitagnachmittag eine Geschichte vor – im Anschluss könnt Ihr basteln oder in den Büchern stöbern, und wer schon ein bisschen älter ist und superneugierig, der findet im Diskutier- und Entdecker-Club „clüb7“ ein Superangebot, bei dem unterschiedliche Themen mal lustig, mal ungewöhnlich vermittelt werden und manchmal sogar in anderen Sprachen erzählt.
Bei so viel Selbermachen müssen wir uns auch mal ausruhen und die anderen für uns arbeiten lassen. Das Schwabacher Marionettentheater ist schon ganz schön alt, hat aber immer noch ganz schön junge Geschichten auf Lager – und das, obwohl es schon 1945 gegründet worden ist. Fast 30 Stücke führt das Haus im Programm und von „Frau Holle“ über „Räuber Hotzenplotz“ bis „Der kleine Prinz“ ist für ganz kleine Theateranfänger ab 2 Jahren über die Profis von der Grundschule bis hin zu den anspruchsvollen jungen Erwachsenen alles dabei. Noch viel älter aber ist das Luna-Kino, nämlich schon über 100 Jahre alt, und damit nicht nur eins der ersten Kinos in Bayern, sondern sogar eines der ältesten in Deutschland! Dass da innendrin mit Dolby Atmos, 4K und 3D ganz schön neue Technik steckt, sieht man dem renovierten Fachwerkhaus aus dem Jahr 1464 gar nicht an. Umso größer ist vielleicht die Überraschung, jede Woche die neuesten Filme im Programm zu entdecken. Manchmal kann so ein Ausflug mit den Eltern aber auch echt nerven. Was tun? Die Eltern ins Café Fux bugsieren, schön mit selbstgemachtem Kuchen, Schlemmerfrühstück oder beim freitäglichen Themenabend mit Craft Beer Tasting oder Burgern beschäftigen, und selber seelenruhig in der Kinderecke von dem ganzen Freizeitstress erholen. Wie das alles klingt? Naja, wir finden: ziemlich goldig_

Parkbad Schwabach
Angerstraße 10, ÖZ Mai bis Aug/Sep Mo-So 7.30-20/19 & Mi 7-20/19,
Tel. 09122 81772,
stadtwerke-schwabach.de

Biergarten Hörauf
Angerstraße 10,
Mo-So 11-23,
Tel. 0172-8116455,
olli-hoerauf.de

Jugendbistro „Babberlababb“
Wilhelm-Dümmler-Straße 116c,
Tel. 09122-6004959,
schwabach.de/de/zuhause-in-schwabach/ jung-in-schwabach

Jugendtreff „Grünes Haus“
Flurstraße 56,
Tel. 09122-1885790,
awo-jugend.org/

Aktivspielplatz „Goldnagel“
Wasserstraße 1c,
Tel. 09122-84226,
schwabach.de/de/zuhause-in-schwabach/ jung-in-schwabach

Jugendhaus „Aurex“ / SJR Schwabach
Königstraße 20,
Offene Tür Di 18-21 / Mi & Fr 15-21, Mädchencafé Di 15-18,
sjr-schwabach.de/de/aurex/

Tag des Kinderliedes
Bürgerhaus, Königsplatz 33a,
nächster Termin 1. Februar 2020 ab 15 Uhr, Eintritt 5/7 Euro,
schwabach.de/de/kulturamt

Marionettentheater
Wittelsbacherstraße 1,
Eintritt Kinder ab 3 Jahre &
Erwachsene 3 Euro,
schwabacher-marionetten.de

Stadtbibliothek
Königsplatz 29a
ÖZ Mi/Sa 10-13 & Di/Do/Fr 10-18,
schwabach.de/de/kulturportal

Luna Kino
Neutorstraße 1,
Tickets ab 6,50 Euro (Mo & Di Kinotag),
luna-theater.com

Kinderkirchweih
nächster Termin 30. April bis 5. Mai 2020,
schwabach.de

LesArt
November 2020,
schwabach.de/de/kulturamt

Café FUX
Pfarrgasse 6,
ÖZ Do/Sa/So 10-17 & Fr 10-22 Uhr,
facebook.com/cafeFUX

X